1.) Die Mitglieder der ÖGBMT sollen durch Website und Social Media darin unterstützt werden, sich gegenseitig besser kennen zu lernen und zu vernetzen.
2.) Die ÖGBMT-Website soll der erste Anlaufpunkt bei der Suche nach Masterarbeiten und Jobs im Bereich der biomedizinischen Technik sein.

Diese Ziele sollen sowohl für die Mitglieder der ÖGBMT als auch für alle anderen einen Mehrwert bieten, der die ÖGBMT zu einem attraktiven und lebendigen Netzwerk im Bereich der biomedizinischen Technik macht.

Die Umsetzung der Ziele wird nach und nach erfolgen. Wir freuen uns natürlich über Feedback und Unterstützung! :-)

Kontakt: alphons.eggerth(at)ait.ac(dot)at

Zu Punkt 1:

Mitglieder der ÖGBMT (Firmen und Institute, aber auch jedes einzelne Mitglied persönlich) sind herzlich dazu eingeladen, ihre Erlebnisse und Eindrücke (z.B. Besuch von Tagungen / Konferenzen, Erfolge, Jubiläen, Einladungen, …) in Bildern festzuhalten und diese mit ein paar erläuternden Worten entweder direkt zu posten und mit den Kanälen der ÖGBMT zu verlinken (Facebook, Twitter, LinkedIn), oder Beiträge zur Veröffentlichung per E-Mail an alphons.eggerth(at)ait.ac(dot)at zu übermitteln (Mit der Zusendung von Beiträgen bestätigt der/die AbsenderIn, dass er/sie die zur Veröffentlichung erforderlichen Rechte hat und der ÖGBMT die Veröffentlichung ausdrücklich erlaubt wird).

ÖGBMT Mitglieder sind herzlich dazu eingeladen, ihre Eindrücke im biomedizinischen Kontext über unsere Social Media Kanäle zu teilen (im Beispiel: Twitter).

Die Social Media Kanäle der ÖGBMT sollen auch die soziale Interaktion beleben, indem sie die Plattform für eine unkomplizierte Verabredung zu Stammtischen bieten. Einerseits kann man lokale Stammtische anbieten, die in regelmäßigen Abständen abgehalten werden. Andererseits besteht auch die Möglichkeit, dass man als ÖGBMT-Mitglied in kleiner Runde einen geselligen Abend beginnt und über Social Media dazu einlädt sich diesem „spontanen Stammtisch“ anzuschließen. So ergeben sich auf jeden Fall spannende Gespräche und vielleicht auch die eine oder andere Idee für gemeinsame Projekte. Welche Variante schlussendlich erfolgreicher ist, wird sich zeigen.

Alle spontanen Stammtische findet man auf Twitter unter dem Hashtag #spontaneroegbmtstammtisch. Also einfach mal reinschauen! ;-)

Noch keinen passenden Stammtisch gefunden?  -->  Einfach selber abhalten! :-)

KollegInnen
1.) Treffpunkt mit KollegInnen ausmachen.

2.) Posting auf Twitter erstellen.

Abhalten
3.) Spontanen Stammtisch abhalten.

Zu Punkt 2:

Auf der ÖGBMT-Website soll es umfassende Informationen für Studierende geben, wie man am besten zu einer Masterarbeit kommt. Während man als Studierende/r oft nur an die Institute der eigenen Studienrichtung denkt, so gibt es darüber hinaus eine Vielfalt an weiteren Möglichkeiten: viele Institute anderer Studienrichtungen setzen kein bestimmtes Studium für eine Masterarbeit voraus und auch bei vielen Firmen besteht die Möglichkeit, eine (bezahlte) Masterarbeit durchzuführen.

Auch bei der Jobsuche soll die ÖGBMT-Website weiterhelfen. Hier soll man sich schnell einen umfassenden Überblick über die in Österreich vorhandenen Institute und Firmen und deren Standorte verschaffen können.

Dazu soll es auf der ÖGBMT-Website eine interaktive Österreichkarte geben, auf der Institute und Firmen eingetragen und mit Informationen hinterlegt sind. Neben einem kurzen Statement und Bildern zum jeweiligen Standort soll es auch eine Kontaktadresse sowie Informationen zu den Möglichkeiten für Studierende und AbsolventInnen geben (Praktikum, Masterarbeit, Anstellung, …).

Für weiterführende Informationen wird neben den Kontaktadressen hier auch auf die Social Media-Kanäle und Stammtische verwiesen, wo die Möglichkeit zu unverbindlichen, persönlichen Gesprächen besteht.